Kommando Hier

 

Ein Wort zuvor:

Die folgende Übung gehört zum sog. "Grundgerüst des Grundgehorsam ", die jeder Hund beherrschen sollte!
Für die Erziehungsmethode spielt es dabei keine Rolle, ob der vierbeinige Schüler ein Welpe oder ein unausgebildeter erwachsener Hund ist.

Solange der Hund eine Übung noch nicht zuverlässig beherrscht, leint man ihn zum Üben am besten an. Lassen Sie die Leine entweder locker in der Hand, oder legen Sie sie als Notbremse auf den Boden.
Die Leine darf den Hund beim Üben nicht behindern. Sie dient dazu, ihn zurückzuhalten, falls er sich auf Abwege begibt.
Je nach Entfernung vom Hund nehmen Sie die normale Leine oder eine etwa fünf bis zehn Meter lange Suchleine.
Bei allen Übungen werden die Belohnungshäppchen mit zunehmendem Können abgebaut und nur noch vereinzelt gegeben.

HIER !

Auf diese Aufforderung hin soll der Hund sofort und schnell zu seinem Besitzer kommen und sich exakt vor ihn setzen. Dann geht der Hund auf das Kommando Fuß um seinen Besitzer so herum, dass er wieder an der entsprechenden (linken) Seite sitzt.
Mit HIER ruft man den Hund aus dem Freilauf oder aus dem Sitz und Bleib zu sich.
TIPP: Rufen sie anfangs den Hund nie aus dem Platz, da er sonst immer erwartungsvoll liegt, längeres Ablegen wird weniger zuverlässig !!

Der Hund sollte lernen, dass es bei diesem Kommando gar nichts anderes gibt, als sofort zu seinem Menschen zu kommen.
Deshalb sollte man mit dieser Übung unbedingt bereits in der Sozialisierungsphase beginnen. Der Welpe darf nie die Erfahrung machen, dass er dieses Kommando überhören kann. Am besten übt man in Verbindung mit der Fütterung.

An der Tageszeit und den Geräuschen erkennt der Hund, dass eine Mahlzeit in Aussicht ist, und ist deswegen positiv gestimmt. Bereiten Sie nun die Mahlzeit wie gewohnt z. B. in der Küche zu, während jemand anderer den Welpen irgendwo anders in der Wohnung festhält.
Ist die Mahlzeit fertig, rufen Sie seinen Namen und das Kommando deutlich, freudig und gedehnt (Hiiiieeer).
Der Welpe wird nun losgelassen.
Kommt er dann fröhlich angehoppelt, loben Sie ihn überschwänglich mit der Stimme und geben ihm die Mahlzeit. Der Welpe braucht jetzt noch nicht vorzusitzen.
Auf die gleiche Art können Sie dem Welpen beibringen, statt auf das Kommando oder zusätzlich zum Kommando auf einen bestimmten Pfiff mit der Hundepfeife zu kommen.
Sobald der Hund das Kommando in Verbindung mit der Mahlzeit verstanden hat und sofort kommt, können Sie ihn ein paar Mal täglich außerhalb der Mahlzeiten innerhalb der Wohnung zu sich rufen oder pfeifen. Als Belohnung gibt es ein kleines Häppchen und viele Streicheleinheiten. Zeigen Sie ihm Ihre Freude über sein Kommen. Klappt auch das, pfeifen oder rufen Sie ihn aus dem Garten zu sich.
Erst wenn der Hund nach ein paar Wochen dieses Kommando im häuslichen Bereich zuverlässig befolgt, probiert man es beim Spaziergang. Aber nur in Situationen, in denen der Hund nicht abgelenkt ist !

Besonders bei sehr selbständigen Welpen empfiehlt es sich, am Halsband eine dünne, mehrere Meter lange Schnur oder Leine zu befestigen, die der Hund hinter sich herzieht. So haben Sie, falls er auf das Kommando nicht hört, eine Notbremse.
Gehen Sie ohne Notbremse spazieren, sollten Sie besonders darauf achten, das Kommando nur dann zu geben, wenn Sie sicher sind, dass der Welpe es befolgt. Rufen SIe ihn z. B. nur beim Namen und locken Sie ihn zu sich. Ist er unterwegs zu Ihnen, geben Sie das Kommando erst dann, wenn er nur noch etwa zwei Meter von Ihnen entfernt ist. So besteht fast kein Risiko mehr, dass der Hund noch irgendwo anders hinläuft und dann das Kommando ignorieren könnte.





Die Steigerung dieser Übung ist das HIER mit VORSITZ:

Dazu hält man ein Leckerchen in der Hand, geht etwas rückwärts und streckt dem Hund die Leckerchenhand entgegen, nachdem man ihn gerufen hat. Diese Bewegung zieht die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich, und sobald er bei Ihnen ist, riecht er auch das Leckerchen.
Nun ziehen Sie die ausgestreckte Hand zwischen den Beinen bis auf Höhe des Schritts an den Körper, so als ob Sie einen Reißverschluss schliessen wollten.Da Sie die Hand senkrecht nach oben bewegen und der Hund ihrer Bewegung mit dem Kopf folgt, wird er sich automatisch setzen (wenn nicht, helfen Sie mit dem Kommando SITZ nach). Nur wenn der Hund korrekt und gerade vor Ihnen sitzt, bekommt er nach einigen Sekunden das Leckerchen; ansonsten korrigieren Sie mit einigen Rückwärts-Schritten bis der Hund korrekt vor Ihnen sitzt.



Denken Sie daran, dass das Kommen für den Welpen immer etwas ganz Positives sein muss !!
Also: Lob und Leckerchen nicht vergessen!!

Auch bei einem Hund jenseits des Welpenalters, der noch nicht ausgebildet ist, geht man bei diesem Kommando so vor wie hier beschrieben.
Anwendungsbeispiele:

Rufen Sie den Hund während des Spaziergangs immer wieder mal zu sich, sobald er im Begriff ist, eine bestimmte Distanz zu überschreiten.
Mehr als etwa 15 Meter sollte sich kein Hund von seinem Besitzer entfernen. Rufen Sie ihn nicht nur, wenn etwas Besonderes los ist, sondern auch ohne Anlass. Ansonsten lernt der Hund, erst mal zu schauen, was es denn wieder Interessantes gibt.

Manchmal gibt es Situationen, von denen man weiß, dass sie den eigenen Hund zu unerlaubtem Verhalten animieren, etwa wenn er gerne Spaziergänger anspringt oder schwimmende Enten jagt. Rufen Sie ihn zurück, solange Sie noch weit genug von dieser Stelle entfernt sind.
Achten Sie auf ein korrektes Vorsitzen, denn dadurch wird der Blickkontakt des Hundes zu dem Objekt, das ihn interessieren könnte, unterbrochen.

 

Hier finden Sie uns

Hundefreunde Frankenwald e.V.
Nalser str.
96317 Kronach / Gundelsdorf

eine genaue Beschreibung finden Sie unter Anfahrt

Kontakt

Rufen Sie uns an :

Hanna Strehmel

0176/83539548

oder schreiben Sie uns :

hundefreunde-frankenwald@web.de

 

Trainingszeiten

neue Stundenzeiten !

Samstag:

ab  9.00 Uhr  Junghunde 1 & 2

ab 10.00 Uhr Grundgehorsam 1 & 2

ab 11.00 Uhr Welpenstunde

                      und Profis

ab 12.00 Uhr Prüfungsgruppe

Dienstag:

ab 18.00 Uhr Vorbereitungskurs für BGVP und Hundeführerschein

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundefreunde Frankenwald e.V.